12. Juli 2011

UNEASY PLEASURE - Gruppenausstellung im Red House in New York

UNEASY PLEASURE ist eine Gruppenausstellung im Red House mit Werken von Meredith Allen, Sherry Griffin, William Lamson, Brigitte Lustenberger und Jim Ramer.

Vernissage: Freitag, den 15. Juli 2011 von 18 bis 21 Uhr


Die Ausstellung ist täglich offen vom 15. Juli bis zum 24. Juli 2011, von 12 bis 19 Uhr

RED HOUSE
317 East 5th Street (zwischen der ersten und der zweiten Avenue)
New York, NY 10003
(212) 228-9434

Das Red House freut sich, die Gruppenausstellung Uneasy Pleasure anzukündigen. Mit Brigitte Lustenberger, Sherry Griffin, Jim Ramer, William Lamson und Meredith Allen kommen junge und etablierte Künstler und Künstlerinnen zusammen, die national und international ausstellen. Sie zeigen fotografische Werke und Video-Projekte, die sich mit dem romantischen Begriff Sublime auseinandersetzen. Die Themen der KünstlerInnen treffen sich in Elementen von Ehrfurcht und Verwunderung, Licht und Dunkelheit und dem uneasy pleasure der Transzendenz. Mit der Idee Gefühle, Ästhetik und Natur zusammen zu bringen, präsentieren die KünstlerInnen eine zeitgenössische Annäherung an die Ideen der Romantik.

Das Red House ist eine Pop-up Galerie im East Village. Als Projekt der Schweizer Schauspielerin Linda Geiser, hat das Red House seit über 35 Jahren Schriftstellern, bildenden Künstlerinnen, Musikern, Filmemacherinnen, Tänzern und Designerinnen als living studio gedient: die StipendiantInnen arbeiten, schöpfen und schaffen, schlafen, essen, spielen und stellen aus im Red House. Sie kreieren so ein inspirierendes Umfeld für alle, die mitmachen oder auf Besuch kommen. Dieser einzigartige Platz war die Inspiration zu dieser Ausstellung, die von den Künstlerinnen Sherry Griffin und Brigitte Lustenberger kuratiert wurde.

 

Mit der freundlichen Unterstützung des Schweizer Konsulats in New York.